deutsch
IC Kiew
DAAD in der Ukraine
DAAD Weltweit
Stipendien
Studium in Deutschland
Allgemeine Information
Universitäten
Fachhochschulen
Studienangebote
Forschung in Deutschland
Leben in Deutschland
Deutsch lernen
Aktuelles
Alumni
Service
Kontakt
Diese Seite zu den Favouriten hinzufügen
Diese Seite drucken
Logo
Home

Bewerbung und Immatrikulation

Zulassungsantrag

Um an einer deutschen Hochschule studieren zu können, müssen Sie beim Akademischen Auslandsamt Ihrer Wunschhochschule die Zulassung beantragen, auch wenn sie bereits in Ihrem Heimatland studiert haben (Ausnahmen siehe im Abschnitt "Zulassung im zentralen Vergabeverfahren"). Die Adressen der Akademischen Auslandsämter finden Sie im Anhang.
Beschreiben Sie bereits bei der ersten Anfrage Ihre persönlichen Voraussetzungen (Hochschulzugangsberechtigung, Sprachkenntnisse, bisherige Studienzeit und Studienleistungen), damit Ihnen Auskunft über die Bedingungen gegeben werden kann, die Sie für die Zulassung erfülIen müssen.

Frühzeitig bewerben

Ein Studium in einem fremden Land erfordert viel Planung und Organisation. Die Erfahrung hat gezeigt, dass ausländische Studenten etwa ein Jahr von der ersten Anfrage bis zum Studienbeginn in Deutschland benötigen. Informieren Sie sich in dieser Zeit ausführlich mit Hilfe der Broschüren des DAAD oder bei der deutschen Botschaft, beim Akademischen Auslandsamt und bei Ihrer Wunschhochschule selbst.
Wenn Sie Ihr Studium zum Wintenemester beginnen wollen, müssen Sie sich in der Regel bis zum 15. Juli mit den vollständigen Unterlagen bei Ihrer Hochschule beworben haben, für das Sommersemester ist der 15. Januar in der Regel der Stichtag.

Studienbeginn: Wintersemester oder Sommersemester

Bei den meisten Studiengängen können Sie nach Ihrer persönlichen Neigung entscheiden, ob Sie das Studium zum Sommer- oder Wintersemester aufnehmen wollen. Einige Studiengänge beginnen jedoch nur zum Wintersemester, und Sie sollten sich rechtzeitig erkundigen, um Ihren Zeitplan darauf abzustimmen.

Immatrikulation

Sobald Sie den Zulassungsbescheid vom Akademischen Auslandsamt in der Tasche und die Sprachprüfung erfolgreich bestanden haben, können Sie sich an Ihrer Wunschhochschule immatrikulieren, das heißt, Ihnen wird eine Matrikelnummer zugeteilt. Im Zulassungsbescheid steht auch, innerhalb welcher zeitlichen Frist Sie sich einschreiben müssen. Meist ist dieser Termin sehr knapp bemessen, und fast immer müssen Sie dazu persönlich im Studentensekretariat oder Immatrikulationsamt erscheinen. Fordern Sie das "lnformationsblatt" beim Studentensekretariat an, darin steht, welche Unterlagen Sie mitbringen müssen! Außerdem müssen Sie noch die Sozialgebühren zahlen und nachweisen, dass Sie Krankenversichert sind. Nun erhalten Sie einen Studentenausweis und ein Studienbuch und können sich selbst gratulieren, denn Sie sind jetzt Student/in in Deutschland.
Die Immatrikulation gilt immer nur für ein Semester, daher ist es ganz wichtig, dass Sie sich rechtzeitig rückmelden, sonst ist es mit Ihrem Studentenstatus bald schon wieder vorbei.
Als eingeschriebene/r Studierende/r können Sie die Lehrveranstaltungen Ihrer Hochschule besuchen, Ptüfungen innerhalb Ihres Studiengangs ablegen und einen akademischen Grad erwerben. Ihnen stehen alle Einrichtungen der Hochschule offen (Bibliothek, Sportplätze, Computerräume etc.). Sie haben das aktive und passive Wahlrecht für die Wahlen der Studentenorgane. Mit dem Studentenausweis bekommen Sie z.B. im öffentlichen Verkehr bestimmte Vergünstigungen, Sie erhalten ermäßigte Eintrittspreise bei kulturellen Veranstaltungen und Ähnliches. Sie können in der Mensa essen und die weiteren Einrichtungen des Studentenwerks nutzen.
Ausführlichere Informationen finden Sie in der Broschüre des DAAD "Ziel Deutschland/ Destination Germany".

Beratung beim Weg durch das Studium

Der Weg in und durch die deutsche Universität kann bisweilen einem Labyrinth gleichen. Auf keinen Fall sollten Sie ihn ohne Beratung gehen. Es gibt eine ganze Reihe von Beratungsstellen, die Ihnen helfen, Ihre Fragen zu beantworten. Haben Sie keine Scheu, sie zu nutzen! Wichtig ist auch das Gespräch mit Ihren Kommilitonen, denn die haben ja häufig ganz ähnliche Probleme.
Wichtigster Ansprechpartner ist für Sie immer das Akademische Auslandsamt, danach folgen die Beratungsstellen Ihrer Fakultät oder Ihres Fachbereichs und Ihre Fachschaft(en). Diese und weitere Beratungsstellen finden Sie in der Broschüre "Ziel Deutschland/Destination Germany" erläutert.


Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt © DAAD
DAAD Links