deutsch
IC Kiew
DAAD in der Ukraine
DAAD Weltweit
Stipendien
Studium in Deutschland
Forschung in Deutschland
Leben in Deutschland
Deutsch lernen
Aktuelles
Alumni
Service
Kontakt
Diese Seite zu den Favouriten hinzufügen
Diese Seite drucken
Logo
Home

DAAD/OSF – Programm (OSF = Open Society Foundation)

Ziel:

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und die Open Society Foundation (OSF) führen ein gemeinsames Stipendienprogramm für Graduierte der Fachbereiche Geistes-, Sozial- und Gesellschaftswissenschaften für Länder des Südkaukasus und Zentralasiens und für Moldau und die Ukraine durch. Die Stipendien werden von DAAD und OSF gemeinsam für Masterstudien und Promotionen an deutschen Hochschulen vergeben.

Das DAAD/OSF-Programm strebt an, die Lage der Geistes-, Gesellschafts- und Sozialwissenschaften in diesen Ländern in Lehre und Forschung zu verbessern sowie ein Netzwerk zwischen Wissenschaftlern dieser Region aufzubauen, auf dessen Grundlage sich weitere internationale Kontakte selbständig entwickeln können.

Laufzeit:

Es werden Stipendien vergeben für max. zweijährige Master- bzw. Magisterstudiengänge und für dreijährige Promotionen.

Stipendienleistungen:

Die Raten für die Stipendien betragen für:

Studierende in Masterstudiengängen: 750 € pro Monat.
Promovenden: 1.000 € pro Monat.

Für alle Teilnehmer werden die Reisekosten und, soweit erforderlich und vorgesehen, die Kosten für die Sprachkurse übernommen.

Den Promovenden wird nach dem zweiten Jahr eine Familienheimreise gewährt.

Für Master- bzw. Promotionsstipendiaten, deren noch nicht schulpflichtige Kinder im Heimatland verbleiben, kann jährlich eine max. 3-wöchige Heimreise finanziert werden.

Die Zahlung von Familienzuschlägen für Ehepartner oder Kinder ist in diesem Programm ausgeschlossen .

Für alle Teilnehmer findet unmittelbar nach Studienbeginn in Deutschland ein Vorbereitungstreffen statt, alle Teilnehmer dieses Programms nehmen im Rahmen ihrer Ausbildung in Deutschland jährlich an einer gemeinsam von DAAD und OSF organisierten Mittjahreskonferenz teil.

Zur Betreuung von mehr als drei DAAD/OSF-Stipendiaten in einem Master- bwz. Magisterstudiengang ist je ein Tutor vorgesehen.

Bewerbungsvoraussetzungen:

Im Rahmen dieses Sonderprogramms werden bevorzugt die geistes-, gesellschafts- und sozialwissenschaftlichen Fächer gefördert, die in den Teilnahmeländern unterrepräsentiert sind. Hierzu gehören Politische Wissenschaft, Soziologie, Internationale Beziehungen, Jura, Wirtschaft, Öffentliche Verwaltung, Bildungsverwaltung und Philosophie. Im Einzelfall kann über die Förderung von Bewerbern weiterer Fächer entschieden werden, soweit diese im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften verbleiben.

Zum Zeitpunkt des Stipendienantritts sollen sich die Bewerber mindestens ein Jahr in ihrem Heimatland aufhalten.

Sonderbedingungen für die Bewerber finden Sie hier: www.daad.org.ua/files/DAAD-OSF eligibility.doc

Master- bzw. Magisterstudiengänge (max. 2 Jahre)
Die Interessenten für diese Stipendienkategorie können sich auf folgende Studiengänge bewerben:

• HU Berlin
Master of Economics and Management Science
www.mastersprogram.de

• U Düsseldorf
Sozialwissenschaften – „Gesellschaftliche Strukturen und demokratisches Regieren“
www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/sozwiss/studierende/master-sozialwissenschaften/

• KU Eichstätt-Ingolstadt
Master Internationale Beziehungen (MIB)
www.ku-eichstaett.de/studiengaenge/ma_intbez/

• KU Eichstätt-Ingolstadt
Philosophie und Soziologie im Flexiblen Masterstudiengang
Philosophie: www.ku-eichstaett.de/ppf/philosophie/philosophie/studiengaenge/
Soziologie: www.ku-eichstaett.de/ggf/soziologie/studiengaenge/

• U Flensburg
European Studies
www.europeanstudies.info/

• U Freiburg
Integrated Master Program in Economics
http://master.econ.uni-freiburg.de/

• U Freiburg
MSc Environmental Governance
www.meg-uni-freiburg.de/

• FH Fulda
Interkulturelle Kommunikation und Europa-Studien
www.fh-fulda.de/iceus

• U Hamburg / Europa-Kolleg Hamburg
European and European Legal Studies
www.europa-kolleg-hamburg.de/europa-kolleg-hamburg/master-programm/masterstudiengang/

• U Hamburg
Friedensforschung und Sicherheitspolitik
www.ifsh.de/index.php/mps.html

• U Hannover
European Studies
www.europa.uni-hannover.de

• U Kassel
Global Political Economy
www.uni-kassel.de/go/gpe

•FH Köln
Pädagogik und Management in der Sozialen Arbeit
www.f01.fh-koeln.de/studium/studiengaenge/mapam/

• U Konstanz
Master´s Programme in Economics
www.uni-konstanz.de/msc-economics

• U Leipzig
European Economic Integration/ Central and Eastern Europe
www.wifa.uni-leipzig.de/ziw/master-eeicee.html

• U Magdeburg
International Economics and Finance
www.fww.ovgu.de/studium/unterpunkte/master/intern_economics_and_finance-p-269.html

• U Magdeburg
Friedens- und Konfliktforschung
www.fkf.ovgu.de

• U Mannheim
Volkswirtschaftslehre
http://master.vwl.uni-mannheim.de

• U Passau
Deutsches Recht für ausländische Studierende (LL.M.)
www.jura.uni-passau.de/1025.html

• U Regensburg
Ost-West-Studien
www.uni-regensburg.de/europaeum/studium/ostweststudien/index.html

• U des Saarlandes
Europäische Integration
www.europainstitut.de

• DHV Speyer
Master of Arts Administrative Sciences
www.dhv-speyer.de/Studium/Master/MAS/index.htm

• U Trier
M.Sc. In Economics
www.vwl-master.uni-trier.de


Die Zulassungsvoraussetzungen und Informationen zu den einzelnen Studiengängen finden Sie im Internet unter den oben angegebenen Adressen. Die von Ihnen eingereichten Unterlagen werden vom DAAD mit einer Bestätigung über eine Stipendienvergabe an die o. g. Studiengänge geschickt. In den meisten Fällen ist es aber zusätzlich nötig, dass Sie fristgerecht einen Onlineantrag stellen (Bitte beachten Sie deshalb die Fristen auf den Webseiten der gewünschten Universitäten!).

Promotion (3 Jahre)

Die Bewerber müssen einen weiteren qualifizierenden Hochschulabschluss, in der Regel den Magister, nachweisen. In Einzelfällen können auch Bewerber zugelassen werden, die über das Diplom Spezialista nach fünfjährigem Studium verfügen. Alle Promovenden müssen bei ihrer Bewerbung bereits einen Kontakt zu einem möglichen deutschen Betreuer nachweisen. Ihr Promotionsthema muss vom deutschen Gastprofessor bestätigt sein. Wünschenswert sind auch Bewerbungen für deutsche PhD-Studiengänge in den oben genannten Fachrichtungen.

Bewerbungsort, Termine und Beratung:

Vollständige Unterlagen sind bis zum 31.10. des laufenden Jahres unter Angabe des Programmnamens DAAD/OSF-Stipendienprogramm beim DAAD Informationszentrum Kiew einzureichen (Eingangsdatum, Poststempel wird nicht berücksichtigt).
Zur weiteren Beratung stehen Ihnen das DAAD Informationszentrum Kiew, die DAAD-Lektoren sowie die regionalen Vertretungen des OSF zur Verfügung.
Bewerbungen direkt beim DAAD Bonn sind nicht möglich.

Bewerbungsunterlagen in drei Exemplaren

Magister und Promovenden:

1. DAAD-Bewerbungsformular („Antrag auf ein Forschungs-/Studienstipendium“).Bewerbung online
Bewerber für ein Masterstipendium bitten wir, im Bewerbungsformular drei Wunschstudiengänge nach Priorität geordnet anzugeben.
2. Lückenloser Lebenslauf.
3. Gegebenenfalls Liste der Publikationen.
4. Studienbegründung (Magister) bzw. Forschungsplan und Zeitplan (Promovenden).
5. Ein Gutachten (Magister) bzw. zwei Gutachten (Promovenden) einheimischer Professoren oder Betreuer, die über die wissenschaftliche Befähigung des Bewerbers Auskunft geben. Die Gutachten sind vertraulich, alle drei Exemplare sind in verschlossenen Umschlägen einzureichen. Die Gutachten müssen den Stempel der Universität tragen und in amtlich beglaubigter Übersetzung vorgelegt werden.
6. Zeugnisunterlagen: Amtlich beglaubigte Kopien und Übersetzungen
- aller Hochschulzeugnisse über sämtliche Jahresprüfungen (mit allen Einzelnoten)
- des Reifezeugnisses bzw. entsprechenden Schulzeugnisses mit allen Einzelnoten.
Allen Zeugnissen muss eine Erklärung des Notensystems beigefügt werden. Zeugniskopien sind amtlich beglaubigt vorzulegen. Die Richtigkeit von Übersetzungen muss bestätigt werden.
7. Für Promovenden: Betreuungszusage eines deutschen Professors.
8. Deutschkenntnisse*: onDaF, Sprachzeugnis vom DAAD-Lektor, TestDaF, Goethe-Zertifikate C1 oder C2, DSH, DSD-II,
9. Für Magister: Alle vom Zielstudiengang geforderten Tests/Nachweise (z.B. GRE, TOEFL, IELTS usw.)**
10. Gegebenenfalls Sonstiges (z.B. Auszeichnungen)
11. Aktuelle Fotografien, aufgeklebt auf die Bewerbungsformulare.
12. Für Magister: ausgefüllte Zulassungsanträge für die drei gewünschten Studiengänge.

* erforderlich auch von Bewerbern mit nur geringen oder gar keinen Deutschkenntnissen. Für englischsprachige Programme reicht ein DAAD-Sprachzeugnis aus, ausgestellt von einem DAAD-Lektor oder Hochschullehrer für Deutsch. Das Sprachzeugnis soll helfen, den Bewerber in den für ihn richtigen Sprachkurs einzustufen. Fehlende deutsche Sprachkenntnisse sind - z.B. bei Bewerbungen für englischsprachige Studiengänge - kein Ausschlussgrund.

** wird vor dem Auswahlgespräch erforderlich (Mitte Februar), bei der Bewerbung reicht ein DAAD-Sprachzeugnis aus, ausgestellt von einem DAAD-Lektor oder Hochschullehrer für Englisch.

Die Bewerbungsunterlagen müssen in drei Exemplaren in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden. Unvollständige Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden. Ein vollständiger Bewerbungsantrag umfasst alle oben aufgeführten Unterlagen im Original und zwei Kopien.

 
 
Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt © DAAD
DAAD Links