deutsch
IC Kiew
DAAD in der Ukraine
DAAD Weltweit
Stipendien
Studium in Deutschland
Forschung in Deutschland
Leben in Deutschland
Deutsch lernen
Aktuelles
Alumni
Service
Kontakt
Diese Seite zu den Favouriten hinzufügen
Diese Seite drucken
Logo
Home

HPI-Stipendien (SAP) für Absolventen aus dem Bereich „Softwaresystemtechnik“ am Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH (Potsdam)

Ziel:

Die Stipendien bieten ukrainischen Absolventen von Studiengängen aus dem Bereich „Softwaresystemtechnik“ beziehungsweise „Informatik“ die Möglichkeit, an einem 24-monatigen Aufbaustudium mit dem Abschluss „Master of Science“ am Hasso-Plattner-Institut (An-Institut der Universität Potsdam) teilzunehmen (Stipendientyp I) oder am Hasso-Plattner-Institut als Doktorand ein Forschungsvorhaben durchzuführen (Stipendientyp II).

Laufzeit:

Typ I: 01.04.2006 bis 31.03.2007 (mit der Möglichkeit einer Verlängerung um ein Jahr)
Typ II: 01.10.2006 bis 30.09.2007 (mit der Möglichkeit einer Verlängerung auf bis zu drei Jahre)

Stipendienleistungen:

Das Stipendium wird vom DAAD und von SAP gemeinsam finanziert.
Die Stipendien umfassen monatliche Stipendienraten in Höhe von 715 Euro (Typ I) beziehungsweise 975 Euro (Typ II) sowie eine angemessene Reisekostenpauschale, eine Studien- und Forschungsbeihilfe in Höhe von 460 Euro pro Studienjahr und einen Zuschuss zu Krankenversicherung, Unfall- und Haftpflichtversicherung.

Für Doktoranden wird nach dem zweiten Studienjahr eine Zwischenheimreise bezahlt. In Einzelfällen können vor Stipendienantritt bis zu zweimonatige Intensivsprachkurse an einem Sprachinstitut gewährt werden.

Bewerbungsvoraussetzungen:

Um ein HPI-Stipendium können sich sehr gut qualifizierte Hochschulabsolventen entsprechender technischer Richtungen bewerben, die zum Zeitpunkt des Stipendienantritts ihr Studium mit Diplom oder Bakalavr abgeschlossen haben.
Gute englische Sprachkenntnisse, Grundkenntnisse Deutsch werden vorausgesetzt.
Das Höchstalter liegt zum Zeitpunkt der Bewerbung bei 26 Jahren (Typ I)bzw. bei 32 Jahren (Typ II).
Die Vorauswahl erfolgt durch eine ehrenamtlich tätige Hochschullehrerkommission mit persönlicher Vorstellung der Bewerber im DAAD-Büro Kiew. Die Endauswahl wird vom Hasso-Plattner-Institut in Potsdam vorgenommen.

Bewerbungsort, Termine und Beratung:

Ihre Bewerbung reichen Sie bitte beim DAAD Informationszentrum Kiew vom 01.09.2005 bis zum 30.11.2005 ein.
Zur weiteren Beratung stehen Ihnen das DAAD Informationszentrum Kiew und die DAAD-Lektoren zur Verfügung.
Bewerbungen direkt beim DAAD Bonn sind nicht möglich.

Bewerbungsunterlagen:

1. Bewerbungsformular “Antrag auf ein Forschungs- / Studienstipendium”, zu finden unter www.daad.de/de/form;
2. Lückenloser Lebenslauf;
3. Gegebenenfalls Liste der Veröffentlichungen;
4. Typ I (Master-Studiengang): ausführliche Begründung für die Teilnahme am Masterstudiengang "Softwaresystemtechnik";
Typ II (Doktoranden): detaillierter Arbeitsplan unter Berücksichtigung der Forschungsrichtungen des HPI Potsdam (s. www.hpi.uni-potsdam.de) und unter Angabe der im Heimatland geleisteten Vorarbeiten und des dortigen wissenschaftlichen Betreuers (Name, Kontaktadresse);
5. Zwei Empfehlungsschreiben von Fachprofessoren in verschlossenem Umschlag;
6 . Zeugnisunterlagen: Amtlich beglaubigte Kopien
- aller Hochschulzeugnisse über sämtliche Jahresprüfungen (mit allen Einzelnoten)
- des Reifezeugnisses bzw. entsprechenden Schulzeugnisses mit allen Einzelnoten
Allen Zeugnissen muss eine Erklärung des Notensystems beigefügt werden. Zeugniskopien sind amtlich beglaubigt vorzulegen. Die Richtigkeit von Übersetzungen muss bestätigt werden.
7. Ggf. Bescheinigung über Aufnahme in die Aspirantur;
8. Deutsches Sprachzeugnis. Es sollten wenn Dozenten des Goethe-Instituts oder Lektoren des DAAD sich am Ort befinden, von diesen, sonst von anerkannten Deutschlehrern ausgestellt sein.
9. Englisches Sprachzeugnis – TOEFL oder andere gleichwertige Zeugnisse.
10. Gegebenenfalls Sonstiges (z.B. Auszeichnungen)
11. Aktuelle Fotografien, aufgeklebt auf die Bewerbungsformulare.

Die Bewerbungsunterlagen müssen in drei Exemplaren in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden. Unvollständige Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden. Ein vollständiger Bewerbungsantrag umfasst alle oben aufgeführten Unterlagen im Original und zwei Kopien.


Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt © DAAD
DAAD Links