deutsch
IC Kiew
DAAD in der Ukraine
DAAD Weltweit
Stipendien
Studium in Deutschland
Forschung in Deutschland
Leben in Deutschland
Deutsch lernen
Aktuelles
Alumni
Service
Kontakt
Diese Seite zu den Favouriten hinzufügen
Diese Seite drucken
Logo
Home

DAAD-Alumni: Erfolgreiche Karriere

Elena Koshman

„Das DAAD-Stipendium war entscheidend für meine Karriere in der Ukraine“

Elena Koshman hat an der Wirtschaftsuniversität Kharkiv Betriebswirtschaftslehre studiert und 2001 dort ihr Studium abgeschlossen. Im Jahre 1999 hat sie im Rahmen des ERP-Stipendiums des DAAD ein Jahr an der Universität Passau studiert. Während des Studiums in Deutschland hat Elena Koshman Praktika bei der Siemens AG und Osram AG in München absolviert.

Zur Zeit ist Elena Koshman stellvertretende Abteilungsleiterin bei der Siemens AG in Kiew.

 

Yevgen Sklyarenko

Prodekan der Deutschen Technischen Fakultät der Nationalen Technischen Universität Donezk.

Geboren am 13.08.1972 in Donezk. 1994 hat Yevhen Sklyarenko die Staatliche Technische Universität Donezk im Fach "Elektrischer Antrieb und Automatisierung der Industrieanlagen" mit Auszeichnung absolviert. Assistent (1994), Oberassistent (2000), Dozent (2003) des Lehrstuhls für Programmgesteuerte Systeme der Deutschen Technischen Fakultät der Nationalen Technischen Universität Donezk. Seit 2002 – Prodekan der Deutschen Technischen Fakultät.

Von 1996 bis 1999 hat Yevgen Sklyarenko mit dem DAAD-Forschungsstipendium an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg studiert. 2002 wurde er an der Universität Magdeburg zum Dr.-Ing. promoviert.

Prof. Dr. Konstantin Mihalenkov

„Das DAAD-Stipendium zeigte mir, dass der ‚Eiserne Vorhang’
uns nicht mehr trennt, wir leben in einer offenen Welt“.

Dozent des Lehrstuhls „Physisch-chemische Grundlagen der Metalltechnologie“ der NTUU „KPI“, Direktor des Labors für hochfeste Materialien und metastabile Legierungen.

Am 11. Februar 1962 in Kiew geboren, schloss Michalenkov im März 1985 das Studium an der NTUU „KPI“ in der Fachrichtung Giessproduktion ab. Ab 1985 war er Assistent des Lehrstuhls. 1994 verteidigte er die Dissertation zur Erlangung des Grades eines Kandidaten der Wissenschaften und arbeitete ab diesem Zeitpunkt als Dozent des Lehrstuhls.

1995 erhielt er ein DAAD-Forschungsstipendium für die Zusammenarbeit mit Prof. Dr.-Ing. Winfred Reif an der TU Berlin. Mit diesem Besuch begann eine Zusammenarbeit mit TU Berlin, die 10 Jahre dauerte.

2005 wurden die Ergebnisse der überwiegend in Deutschland durchgeführten Forschungen zu einer Habilitationsschrift zur Erlangung des Grades eines Doktors der Wissenschaften zusammengefasst, die erfolgreich verteidigt wurde.

Seit 2005 arbeitet er als habilitierte Lehrkraft an seinem Lehrstuhl. Gleichzeitig wurde auf seine Initiative hin ein neues wissenschaftliches Bildungslabor gegründet.



Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt © DAAD
DAAD Links