deutsch
IC Kiew
DAAD in der Ukraine
DAAD Weltweit
Stipendien
Studium in Deutschland
Forschung in Deutschland
Leben in Deutschland
Deutsch lernen
Aktuelles
Alumni
Service
Kontakt
Diese Seite zu den Favouriten hinzufügen
Diese Seite drucken
Logo
Home

GATE-Bildungsmesse Kiew 2009

Die GATE Germany - Bildungsmesse fand in diesem Jahr zum dritten Mal in der Ukraine statt. Zur großen Zufriedenheit des Veranstalters DAAD und der teilnehmenden deutschen Hochschulen kamen an den beiden Messetagen Anfang Oktober (2.-3.) ca. 1.600 Besucher, von denen sich über 1.400 registrieren ließen.

Die Einbindung der Messe in die von der deutschen Botschaft Kiew organisierten „Tage der deutschen Wissenschaft in der Ukraine 2009“ war sehr förderlich für die öffentliche Wahrnehmung der Bildungsmesse. Die im Vorfeld der Messe gestartete Medienkampagne mit Werbung in den Hochschulen, im Internet, in Zeitungen und in ausgewählten Metro-Stationen sorgte für eine hohe Aufmerksamkeit.  

Messeort war diesmal das zentral gelegene Kiewer Hotel Radisson – SAS. Die Messe wurde vom neuen Kulturreferenten der deutschen Botschaft Kiew, Herrn Harald Herrmann, und vom Leiter des DAAD-Informationszentrums Kiew, Dr. Siegbert Klee, eröffnet. Die ukrainische Seite war durch Dr. Viacheslav Tymochin, Direktor des Ukrainian State Centre of International Education, vertreten.  

Mit 664 registrierten Besuchern war die Altersgruppe der 17 bis 20Jährigen am stärksten. Mit 502 Personen folgte die Gruppe der 21 bis 24Jährigen. 796 der registrierten Besucher waren Studierende bis zum 8. Fachsemester, darunter der überwiegende Teil Studierende der ersten beiden Studienjahre (690). 190 Graduierte, 252 Doktoranden und Post-Docs, 61 Professoren und 40 Forscher besuchten die Messe.  

Die Sprachkenntnisse der Besucher – 1.295 gaben Englisch als stärkste Fremdsprache an, 859 Deutsch, gefolgt von 108 Französisch – erlauben der großen Mehrheit problemlos ein Studium in Deutschland: Die deutschen Hochschulen bieten ihre Studiengänge in deutscher Sprache und, vor allem im Master-Bereich in den Natur- Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften, auch zunehmend in englischer Sprache an. Die fachliche Verteilung der Besucher ergab folgende Nennungen: Geistes- und Sozialwissenschaften 398, Wirtschaftswissenschaften und Management 393, Informationstechnologien 190, Mathematik und Ingenieurwissenschaften 188, Naturwissenschaften 145.  

Als Hauptgrund für den Messebesuch gaben die Teilnehmer Interesse an einem Bachelor- oder Master-Studium in Deutschland an (1.203), weniger häufig wurden ein Forschungsaufenthalt (298) und ein Doktoranden-Studium (87) als Ziel genannt. Die Besucher kamen mit klaren Vorstellungen und präzisen Fragen rund um das Thema „Ausbildung in Deutschland“ und trafen auf Vertreter von ganz unterschiedlichen Hochschulen, aber auch von deutscher Botschaft, Goethe-Institut, TestDaF-Institut, Fachverband Deutsch als Fremdsprache und Zentralstelle für das (deutsche) Auslandsschulwesen. Vortragsprogramm und Besuche an den Ständen erlaubten eine ausführliche Information über alle relevanten Fragen zum Thema.  

Die Messe hat sich im dritten Jahr bereits gut etabliert und wird auch im Oktober des nächsten Jahres als eigenständige deutsche Hochschul- und Bildungsmesse in der Ukraine stattfinden.

Dr. Siegbert Klee – Leiter DAAD-IC Kiew

 

Auf der Messe gab es ausreichend Gelegenheit, ...

... sich beim DAAD registrieren zu lassen
B
... Infomaterialien sorgfältig
zu prüfen
A
... ganz gezielte Fragen
zu stellen
A
... sich ausführlich beraten
zu lassen
E
... viele Gleichgesinnte
zu treffen
Z
... miteinander ins Gespräch
zu kommen
Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt © DAAD
DAAD Links
 
 
 
 DSK