deutsch
IC Kiew
DAAD in der Ukraine
DAAD Weltweit
Stipendien
Studium in Deutschland
Forschung in Deutschland
Leben in Deutschland
Deutsch lernen
Aktuelles
Alumni
Service
Kontakt
Diese Seite zu den Favouriten hinzufügen
Diese Seite drucken
Logo
Studieren und Forschen in Deutschland Home

Zertifikate und Sprachprüfungen für Deutsch als Fremdsprache bieten das Goethe-Institut, Volkshochschulen, Hochschulen, Test-Institute wie dasTestDaF-Zentrum oder lizenzierte Test- und Prüfungszentren im In- und Ausland an. Eine gute Übersicht über die international anerkannten Sprachprüfungen "Deutsch als Fremdsprache" bietet der Fachverband "Deutsch als Fremdsprache" an.

Stufe des Europäischen Referenzrahmens / Niveau

Prüfung/Zertifikat

Testinstitut

A 1
Grundstufe
(100-200 Unterrichtsstunden)
Start Deutsch 1 www.sprachenzertifikate.de
www.telc.net

A 2

Grundstufe
(200-500 Unterrichtsstunden)

Start Deutsch 2

www.sprachenzertifikate.de
www.telc.net

B 1

Grundstufe
(300-600 Unterrichtsstunden)

Zertifikat Deutsch (ZD)

www.vhs.de
www.goethe.de
www.telc.net
www.cdc.de

B 2

Grund-Mittelstufe
(500-750 Unterrichtsstunden)

Zertifikat Deutsch für den Beruf (ZDfB)

www.vhs.de
www.goethe.de
www.telc.net

C 1

Mittelstufe
(800-1000 Unterrichtsstunden)

Zentrale Mittelstufenprüfung (ZMP)

www.vhs.de
www.goethe.de

C 1

Mittel-Oberstufe
(800-1200 Unterrichtsstunden)

Prüfung Wirtschaftsdeutsch International (PWD)

www.goethe.de

www.cdc.de

C 1

Oberstufe
(1000-1200 Unterrichtsstunden)

Zentrale Oberstufenprüfung (ZOP)

www.vhs.de
www.goethe.de

Oberstufe
(800-1200 Schulstunden)

Deutsches Sprachdiplom (DSD) Stufe I

www.auslandsschulwesen.de
www.kmk.org

Oberstufe
(1200-1600 Schulstunden)

Deutsches Sprachdiplom (DSD) Stufe II

www.auslandsschulwesen.de

www.kmk.org

B2 - C 1

je nach TestDaF-Niveaustufe

Oberstufe
(700-1200 Unterrichtsstunden)

Test Deutsch als Fremdsprache (TestDAF)

www.testdaf.de

C 1

Oberstufe
(900-1200 Unterrichtsstunden)

Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH)

DAAD-Hochschulführer

bei den Hochschulen

C 2
Oberstufe
(ca. 1400 Unterrichtsstunden + Literatur)

Kleines Deutsches Sprachdiplom (KDS)

www.goethe.de

C 2
Oberstufe
(ca. 1600 Unterrichtsstunden + Literatur)

Großes Deutsches Sprachdiplom (GDS)

www.goethe.de


Start Deutsch 1
Start Deutsch 1 ist eine Sprachprüfung zur Feststellung von elementaren Deutschkenntnissen.
Sie richtet sich an Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren.
Lernende dokumentieren mit der erfolgreich abgelegten Prüfung Start Deutsch 1, dass sie die Sprachkompetenzen der ersten Stufe A1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens beherrschen.

Start Deutsch 1 wird weltweit nach einheitlichen Standards durchgeführt und ausgewertet.
Die Prüfung wird vom Goethe-Institut (GI) und der Weiterbildungs-Testsysteme GmbH (WBT) gemeinschaftlich getragen.

Weitere Informationen:

* WBT Weiterbildungs-Testsysteme GmbH: www.telc.net
* Goethe-Institut: www.goethe.de

Start Deutsch 2
Start Deutsch 2 ist eine Sprachprüfung zur Feststellung von elementaren Deutschkenntnissen.
Sie richtet sich an Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren.
Lernende dokumentieren mit der erfolgreich abgelegten Prüfung Start Deutsch 2, dass sie die Sprachkompetenzen der zweiten Stufe A2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens erreicht haben.

Start Deutsch 2 wird weltweit nach einheitlichen Standards durchgeführt und ausgewertet.
Die Prüfung wird vom Goethe-Institut (GI) und der Weiterbildungs-Testsysteme GmbH (WBT) gemeinschaftlich getragen.

Weitere Informationen:

* WBT Weiterbildungs-Testsysteme GmbH: www.telc.net
* Goethe-Institut: www.goethe.de

Zertifikat Deutsch (ZD)
Das Zertifikat Deutsch (ZD) prüft nach Abschluss der Grundstufe (400-600 Unterrichtsstunden) die Kommunikationsfähigkeit in täglichen Lebenssituationen. Das Zertifikat wird vom Goethe-Institut, dem Österreichischen Sprachdiplom Deutsch, der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren und der WBT Weiterbildungs-Testsysteme GmbH getragen. Das Zertifikat kann an Goethe-Instituten, an Volkshochschulen und an ausgewählten Prüfungszentren abgelegt werden.

Weitere Informationen:

Zertifikat Deutsch für den Beruf (ZDfB)
Das Zertifikat Deutsch für den Beruf (ZDfB) prüft Kenntnisse im Wirtschaftsdeutsch. Das sprachliche Niveau liegt zwischen dem Zertifikat Deutsch (ZD) und der Zentralen Mittelstufenprüfung (ZMP). Nach dem Zertifikat Deutsch (400-600 Unterrichtsstunden) sind weitere 100-150 Unterrichtsstunden für das Zertifikat Deutsch für den Beruf notwendig, speziell mit Wortschatz und Strukturen Wirtschaftsdeutsch. Das Zertifikat Deutsch für den Beruf (ZDfB) kann an Goethe-Instituten, an Volkshochschulen und an ausgewählten Prüfungszentren abgelegt werden.

Weitere Informationen:

Zentrale Mittelstufenprüfung (ZMP)
Die Zentrale Mittelstufenprüfung (ZMP) prüft nach Abschluss der Mittelstufe gute bis sehr gute Kommunikationsfähigkeit in Situationen des täglichen und kulturellen Lebens. Voraussetzung für die Zentrale Mittelstufenprüfung (ZMP) sind 800-1000 Unterrichtsstunden. Die Zentrale Mittelstufenprüfung (ZMP) ist der Prüfung Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz Stufe I (DSD I) gleichgestellt. Mit der Prüfung wird man ins Studienkolleg an einer deutschen Hochschule aufgenommen. Die Prüfung wird an Goethe-Instituten, Volkshochschulen und ausgewählten Prüfungszentren angeboten.

Weitere Informationen:

Prüfung Wirtschaftsdeutsch International (PWD)
Die Prüfung Wirtschaftsdeutsch International (PWD) prüft die Kommunikationsfähigkeit in Geschäftssituationen und weist qualifizierte Kenntnisse im Wirtschaftsdeutsch nach. Das sprachliche Niveau liegt über dem der Zentralen Mittelstufenprüfung (ZMP). Nach der Zentralen Mittelstufenprüfung (ZMP) sind weitere 150-250 Unterrichtsstunden für die Prüfung Wirtschaftsdeutsch International (PWD) notwendig. Die Prüfung wird von der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK) und den Carl Duisberg Centren getragen. Die Prüfung Wirtschaftsdeutsch International (PWD) kann an Goethe-Instituten, Carl Duisberg Centren und an ausgewählten Prüfungszentren abgelegt werden.

Weitere Informationen:

Zentrale Oberstufenprüfung (ZOP)
Die Zentrale Oberstufenprüfung (ZOP) prüft nach Abschluss der Oberstufe sehr gute und differenzierte Kommunikationsfähigkeit in Situationen des täglichen und kulturellen Lebens. Voraussetzung für die Zentrale Oberstufenprüfung (ZOP) sind 1000-1200 Unterrichtsstunden. Die Zentrale Oberstufenprüfung (ZOP) ist der Prüfung Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz Stufe II (DSD II) gleichgestellt. Mit der Prüfung weist man ausreichende Deutschkenntnisse für das Studium an einer deutschen Hochschule nach. Die Prüfung wird an Goethe-Instituten, Volkshochschulen und ausgewählten Prüfungszentren angeboten.

Weitere Informationen:

Deutsches Sprachdiplom (DSD) Stufe I
Die Prüfung Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz Stufe I (DSD I) wird von deutschen Schulen im Ausland angeboten. Die Prüfung setzt sehr gute Deutschkenntnisse voraus (ungefähr 1200 Stunden Schulunterricht), die an der deutschen Auslandsschule oder einer deutschen Abteilung (mindestens fünf aufeinanderfolgende Jahre) erworben wurden. Mit der Prüfung wird man ins Studienkolleg an einer deutschen Hochschule aufgenommen. Die Kultusministerkonferenz führt die Prüfung an Schulen im Ausland durch.

Weitere Informationen:

Deutsches Sprachdiplom (DSD) Stufe II
Die Prüfung Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz Stufe II (DSD II) wird von deutschen Schulen im Ausland angeboten. Die Prüfung setzt sehr gute Deutschkenntnisse voraus (ungefähr 1600 Stunden Schulunterricht), die an der deutschen Auslandsschule oder einer deutschen Abteilung (mindestens sieben aufeinander folgende Jahre) erworben wurden. Mit der Prüfung weist man ausreichende Deutschkenntnisse für das Studium an einer deutschen Hochschule nach. Die Kultusministerkonferenz führt die Prüfung an Schulen im Ausland durch.

Weitere Informationen:

TestDaF - Test Deutsch als Fremdsprache
Der Test Deutsch als Fremdsprache (TestDaF) ist eine Sprachprüfung für fortgeschrittene Lernende (600-1000 Unterrichtsstunden). Der Test prüft Fertigkeiten - Lese- und Hörverständnis, schriftlichen und mündlichen Ausdruck -, die Bezug zum Bereich Hochschule und Studium haben. Das TestDaF-Zeugnis markiert die Prüfungsleistungen für die vier Fertigkeiten getrennt. So wird ein differenziertes Profil nach Niveaustufen über die Sprachkenntnisse erstellt. Im Juni 2004 wurde eine neue Rahmenordnung für die Prüfungen DSH und TestDaF verabschiedet. Danach ist die Zulassung mit einem TestDaf-Zeugnis wie folgt geregelt: "Ein in allen Teilprüfungen mindestens mit dem Ergebnis "TDN 4" abgelegter TestDaf gilt als Nachweis der sprachlichen Studierfähigkeit für die uneingeschränkte Zulassung oder Einschreibung zu allen Studiengängen und Studienabschlüssen." Den Hochschulen wird es freigestellt, auch mit Prüfungsergebnissen unter "TDN 4" zuzulassen. Der TestDaF ist eine zentrale und standardisierte Sprachprüfung, die vom TestDaF-Zentrum in Hagen erstellt und ausgewertet wird. Der TestDaF wird weltweit an lizenzierten Testzentren angeboten – z. Zt. fünfmal im Jahr - und kann damit im Heimatland abgelegt werden.

Weitere Informationen:

Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH)
Die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber (DSH) prüft die Sprachkompetenz, die für ein Fachstudium an einer deutschen Hochschule notwendig ist. Voraussetzung sind 1000-1200 Unterrichtsstunden. Sprachkompetenz für das Studium meint: Vorlesungen verstehen, den Inhalt in Notizen festhalten, Texte für das Studium verstehen, analysieren und schreiben können. Die DSH hat nach Verabschiedung der neuen Rahmenordnung drei Stufen: DSH 1, DSH 2 und DSH 3. Für die Zulassung ist ein Sprachnachweis auf der Stufe DSH 2 ausreichend. Die meisten Hochschulen bieten die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) an, ebenso Kurse zur Vorbereitung
Weitere Informationen:
Nähere Information gibt die Hochschule, an der das Studium aufgenommen wird.

Weitere Informationen zu DSH-Kursen und DSH-Prüfungen:

Kleines Deutsches Sprachdiplom (KDS)
Das Kleine Deutsche Sprachdiplom (KDS) prüft sehr gute Kommunikationsfähigkeit zu Themen des täglichen und kulturellen Lebens. Mit der Prüfung weist man nach, dass man sich differenziert in der Standardsprache ausdrücken kann und fähig ist, anspruchsvolle authentische Texte (Sachtexte und literarische Texte) zu verstehen und schriftlich/mündlich bearbeiten zu können. Das Kleine Deutsche Sprachdiplom (KDS) ist der Prüfung Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz Stufe II (DSD II) gleichgestellt. Mit der Prüfung weist man ausreichende Deutschkenntnisse für das Studium an einer deutschen Hochschule nach. Die Prüfung wird an Goethe-Instituten und ausgewählten Prüfungszentren angeboten.

Weitere Informationen:

Großes Deutsches Sprachdiplom (GDS)
Das Große Deutsche Sprachdiplom (GDS) prüft sehr gute und differenzierte Kommunikationsfähigkeit zu anspruchvollen wissenschaftlichen und kulturellen Themen. Mit der Prüfung weist man nach, dass man sich fast muttersprachlich ausdrücken kann und fähig ist, anspruchsvolle authentische Texte (wissenschaftliche und literarische) zu verstehen, zu analysieren und sich schriftlich/mündlich auszudrücken. Das Große Deutsche Sprachdiplom (GDS) ist der Prüfung Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz Stufe II (DSD II) gleichgestellt. Mit der Prüfung weist man ausreichende Deutschkenntnisse für das Studium an einer deutschen Hochschule nach. Die Prüfung wird an Goethe-Instituten und ausgewählten Prüfungszentren angeboten.

Weitere Informationen:

DAAD Partner
Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt © DAAD
DAAD Links
 
 
 
 DSK