deutsch
IC Kiew
DAAD in der Ukraine
DAAD Weltweit
Stipendien
Studium in Deutschland
Forschung in Deutschland
Leben in Deutschland
Deutsch lernen
Aktuelles
Veranstaltungen
Sprachtest
Newsletter
Alumni
Service
Kontakt
Diese Seite zu den Favouriten hinzufügen
Diese Seite drucken
Logo
Home
 

Aktuelles vom IC Kiew

alumniportal

Carl Friedrich Goerdeler-Kolleg für Good Governance: Ausschreibung für 2018/2019

Das Goerdeler-Kolleg ist ein berufsbegleitendes Weiterbildungsprogramm für engagierte Führungskräfte, die sich für verantwortliches und gemeinwohlorientiertes Handeln in Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft einsetzen. Das Kolleg richtet sich an Führungskräfte aus Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Georgien, Moldau, Russland, Serbien, der Türkei und der Ukraine, die in der Verwaltung, in der Wirtschaft oder im NGO-Bereich tätig sind. Sprache des Programms ist Deutsch.
Bewerbungsschluss ist der 19. Februar 2018.
http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/20269.asp

Ausschreibung des Zentrums des deutschen Rechts: Ost-West-Dialog 2018. Workshop "Juristisches Ausbildungssystem in Deutschland"

Zentrum des deutschen Rechts in der Zusammenarbeit mit der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf lädt deutschsprachige Juradozenten zur Teilnahme an dem 3-tägigen Workshop im Rahmen des Projekts "Semester in Deutschland" teil. Im Workshop wird von deutschen Dozierenden der Aufbau eines ganzen Semesters mit sämtlichen Veranstaltungstypen nach deutschem Vorbild dargestellt. Den ukrainischen deutschsprachigen Dozierenden wird  dabei einerseits jeder Veranstaltungstyp (Vorlesung, Arbeitsgemeinschaft, Seminar, Übung) im Einzelnen erläutert und diese gemeinsam eingeübt, andererseits werden Verknüpfung, Struktur und Abstimmung aufeinander insgesamt erläutert. Im Endeffekt soll der Workshop die teilnehmenden Dozierenden dazu befähigen, ähnliche Veranstaltungen eigenständig durchzuführen und Konzepte für die Lehre in den jeweiligen Universitäten entwickeln zu können.  Die deutschen Dozierenden stehen stets zur Seite. Für Teilnehmer werden Reisekosten sowie Unterkunfts- und Aufenthaltskosten in angemessener Höhe übernommen.
Bewerbungsschluß: 1. Marz 2018.
Nähere Informationen und Anmeldung unter: http://zdr.knu.ua/ua/oholoshennia/656-nimetskomovnyi-vorkshop-dlia-vykladachiv-prava-vyshcha-iurydychna-osvita-nimechchyny

Ausschreibung des Zentrums des deutschen Rechts: Moot Court Durchsetzbarkeit von Staats- und Verfassungsrecht

Gesucht werden deutschsprachige Jurastudenten für einen Moot Court in Düsseldorf. Diesem gehen ein längeres Fernstudium sowie ein fünftägiger Workshop in der Ukraine voraus. Im August wird eine Abschlussklausur geschrieben, die darüber entscheidet, wer zum Moot Court nach Düsseldorf reist. Alle Teilnehmer, also auch diejenigen, die nicht zum Moot Court ausgewählt werden, erhalten ein zweisprachiges Zertifikat über sämtliche bis dahin erbrachten Leistungen. Die Reise-, Unterkunfts- und Aufenthaltskosten in angemessener Höhe übernommen. Die ausgewählten Studenten reisen bei voller Finanzierung der Reise- und Aufenthaltskosten für eine Woche nach Düsseldorf. In gemischten Teams mit Studenten der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf treten sie in einem simulierten Gerichtsverfahren – Moot Court – gegeneinander an. 
Bewerbungsschluß: 1. März 2018.
Nähere Informationen und Anmeldung unter: http://zdr.knu.ua/ua/oholoshennia/655-rozpochynaiemo-pryiom-zaiavok-na-uchast-u-moot-court-2018

MEET UP! Deutsch-ukrainische Jugendbegegnungen (Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“)

Ziel des Förderprogramms ist es, die Beziehungen zur Ukraine zu intensivieren und das Engagement junger Menschen aus Deutschland und aus der Ukraine für demokratische Grundwerte und Völkerverständigung zu stärken. Im Mittelpunkt der Begegnungen steht das gemeinsame Arbeiten an einem Projekt in den Bereichen der historisch-politischen Bildung, der deutsch-ukrainischen Beziehungen, in der Menschenrechtsbildung, oder z.B. Umweltprojekte. Bewerben Sie sich bis zum 15.02.2018! Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.stiftung-evz.de/handlungsfelder/handeln-fuer-menschenrechte/meet-up.html.

Leo Baeck Fellowship Programm

Das internationale Leo Baeck Fellowship Programm richtet sich an Promovierende, die an einer Dissertation mit Bezug zur Geschichte und Kultur des deutschsprachigen Judentums arbeiten. Das Programm wird durchgeführt von der Studienstiftung des deutschen Volkes in Zusammenarbeit mit dem Leo Baeck Institut London. Es ist offen für Promovierende weltweit, unabhängig von ihrer Nationalität. Bewerbungsschluss ist der 1. Februar 2018.
http://www.studienstiftung.de/leo-baeck/?view[detail]=1&cHash=dc5048e0d8d22c35874e4b9b7b6ffb4d

Ringvorlesung "Rätsel der Geschichte" der FU Berlin

Ab dem 26.10.2017 startet an der Freien Universität Berlin eine Ringvorlesung zum Thema "Rätsel der Geschichte". Dazu wird es die Möglichkeit geben sich kostenfrei online zu registrieren und die Vorlesungen im Livestream zu verfolgen. Die Vortragsreihe findet auf Deutsch statt. Weitere Informationen

Stipendien für internationale JournalistInnen

Die Freie Universität Berlin schreibt EJO-EJF-Stipendien für 2018/2019 aus. Das Programmjahr beginnt am 01. Oktober 2018 und endet am 31. Juli 2019.
Die Ausschreibung richtet sich an berufserfahrene Journalistinnen und Journalisten mit Kenntnissen der deutschen Sprache aus Ost- und West-Europa, den USA und dem arabischen Raum.
Drei verschiedene Arten von Stipendien werden vergeben:8-9 EJF-Stipendien, das EJO-Fellowship, und das Stipendium der Studienstiftung des Abgeordnetenhauses von Berlin. Man kann sich gleichzeitig für alle drei Stipendien bewerben. Bewerbungsschluss ist der 28. Februar 2018 (15. Dezember 2017 für das Stipendium der Studienstiftung des Abgeordnetenhauses von Berlin).

Copernicus-Stipendien

COPERNICUS, ein gemeinnütziger studentischer Verein, vergibt seit 2000 jedes Semester Stipendien an der Humboldt-Universität zu Berlin an Studierende in Osteuropa und suchen zivilgesellschaftlich engagierte Studentinnen und Studenten mit guten Deutschkenntnissen, die ein Semester in Deutschland verbringen möchten.
Die Stipendiaten wohnen in Gastfamilien, bekommen einen persönlichen Mentor zur Seite gestellt, und treffen sich wöchentlich mit den Studenten des Vereins zu kulturellen Veranstaltungen. Außerdem gehört zum Stipendium ein kleines Seminar und ein Praktikum am Ende des Semesters.
Bewerbungsschluss ist der 1. März für das folgende Wintersemester (Programmbeginn 1. Oktober) und der 1. September für das folgende Sommersemester (Programmbeginn 1. April).
Weitere Informationen zum Stipendium und die geforderten Bewerbungsunterlagen kann man unter www.copernicus-stipendium.de nachlesen.

Das Stipendienprogramm der GFPS e.V. für ukrainische Studierende

Du bist Studierende/r an einer ukrainischen Hochschule, setzt dich für die Zivilgesellschaft ein und möchtest gerne in Deutschland studieren? Dann bewirb dich für das einsemestrige Studienstipendium der GFPS e.V. (www.gfps.org)! Das Stipendium richtet sich an Personen, die sich durch sehr gute Studienleistungen, besondere Interessen und ein vielversprechendes wissenschaftliches Projektvorhaben sowie Forschergeist auszeichnen. Die Deadlines für die Einreichung der Bewerbungen sind: für das Wintersemester – bis zum 30. April des jeweiligen Kalenderjahres des Aufenthaltes, für das Sommersemester – bis zum 31. Oktober des dem Aufenthalt vorhergehenden Kalenderjahres. Weitere Informationen

Archiv Aktuelles 2017

Archiv Aktuelles 2016

Archiv Aktuelles 2015

Archiv Aktuelles 2014

Archiv Aktuelles 2013

Archiv Aktuelles 2012

Archiv Aktuelles 2011

Archiv Aktuelles 2010

Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt © DAAD

DAAD Links

F Das DAAD-IC Kiew auf Facebook

 
 
 
 
 
 DSK